• Frisches Gemüse bequem vor die Haustür?

    Mach's wie Sonja und Elmar aus Fußach

    und erweitere deinen Gemüsehorizont.

  • Fit, gesund und umweltbewusst!

    Mach's wie Elisabeth aus Scheidegg

    und gestalte deine Ernährung klimafreundlich!

  • Auf Entdeckungsreise mit Bus und Bahn

    Mach's wie Anja & Co. aus Götzis

    und sei clever mobil!

Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Probier amol

Probier amol Hanf-Kräuter-Aufstrich

Lecker: der Probier amol-Hanf-Kräuter-Aufstrick

Für einen heißen Sommertag haben wir genau das richtige Rezept für euch. Zur Verfügung gestellt hat uns dies die aqua mühle Frastanz.

Probier amol unterwegs

Probier amol ist diese Woche auf Wochenmärkten von Bregenz bis Bludenz unterwegs.  Wir stellen die Initiative Probier amol auf spielerische Weise vor und wollen mit unterschiedlichen Menschen ins Gespräch kommen und persönliche Erfahrungen und Anregungen sammeln.

Die aqua mühle Frastanz stellt  an diesen Tagen Probier amol Häppchen zur Verfügung. Teilnehmerinnen und Teilnehmer am innovativen Projekt "Jugend und Gastronomie" werden köstliche Aufstriche und selbstgemachte Brote anbieten.

Über den Wolken: Daniela Glos zieht Tomaten auf 1.200 m

Daniela Glos unterrichtet an der Landwirtschaftsschule in Hohenems Gemüsebau. Im Gespräch mit Probier amol erzählt die sympathische Tirolerin von Tomaten auf 1.200 m Seehöhe, Gemüse als gesellschaftlichem Statement und  ihrem Lieblingsgemüse.

Probier amol Gekochtes länger haltbar machen

Der Auftaktevent zum Experiment Klimafreundlich kochen in Rankweil ist ganz unter dem Motto der Vorarlberger Umweltwoche 2015 gestanden.

Neben köstlichen Gerichten hat Probier amol Köchin Maria Stöckler auch vorgezeigt, wie gekochtes Essen ganz leicht haltbar gemacht werden kann.

Dazu brauchtes  nur ein sauberes Glas mit Drehverschluß, hinein kommt z.B. die übrige Suppe. Fast alle Gerichte sind hierzu geeignet. Dann das Glas verschließen und 10 Minuten in kochendes Wasser stellen. Dabei ensteht ein Vakuum im Glas, das das Eingemachte haltbar macht. So können gekochte Speisen einige Monate länger haltbar gemacht werden.

Klimafreundlich kochen heißt auch Reste verwerten

Es ist nicht immer einfach, die richtige Menge Lebensmittel zu kaufen. Klar ist aber, dass die Ressourcen, die in weggeworfene Lebensmittel fließen, wenig sinnvoll eingesetzt worden sind. Hier deshalb eine Idee, was mit altem Brot angestellt werden kann, bevor es im Biomüll oder auf dem Kompost landet. Übrigens: wusstest du, dass in Wien täglich soviel Brot auf dem Müll landet, dass die Stadt Graz damit versorgt werden könnte?

Hol den Sommer zurück... wie? Mit Rhabarberkuchen!

So kommt der Sommer - mit Rhabarberkuchen!

Dem Regen trotzt man am besten mit Süßem. Zum Beispiel mit einem feinen Rhabarberkuchen, denn der leckere Vitaminspender hat jetzt Hochsaison. Hier das Probier amol-Rezept für einen klassischen Rhabarberkuchen mit Baiser.

Klimafreundlich kochen mit Götzner Kindergärtnerinnen

Startschuss für Klimafreundlich Kochen in Götzis

36 Pädagoginnen der Götzner Kindergärten haben am 12. Mai das Probier amol-Experiment "Klimafreundlich kochen" abgeschlossen. Zum Start am 16. April haben die Teilnehmerinnen gemeinsam mit Probier amol-Köchin Maria Stöckler feine Köstlichkeiten aus saisonalen und überwiegend regionalen Produkten gezaubert. Eine Herausforderung, denn in der Küche der Mittelschule Götzis ging es dabei ziemlich heiß her!

Seiten

Neuigkeiten und Veranstaltungen abonnieren