Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Die Experimente im Überblick

Wir haben acht Experimente entwickelt

Bei Probier amol dreht sich alles  um die Themen Mobilität und Ernährung. Im Rahmen der Experimente versuchen wir, den inneren Schweinehund herauszufordern. Allen Experimenten gemeinsam ist ein spannender Auftakt, den wir mit dir gemeinsam für deinen Verein, dein Unternehmen oder deine Gruppe anpassen. Anschließend probiert ihr drei oder vier Wochen lang etwas aus. Zum Abschluss treffen wir uns noch einmal und besprechen das Experiment nach. Uns interessiert besonders, wie es den Teilnehmenden ergangen ist, was geklappt hat und was nicht, und wie sich die Änderungen im Alltag manifestieren.

 

Hier findest du die Experimente im Überblick

für Details klick' einfach auf das entsprechende Bild.

 

Drei Wochen lang probieren wir neue Rezepte, die gesund, günstig und schnell zubereitet sind. Dabei stellen wir uns die Frage, wie viel Fleisch gut für uns und unsere Familie ist und welche Alternativen es gibt. Unterstützt werden wir von einer Rezeptsammlung, die eigens für uns zusammengestellt wurde.

 

 

 

Wir probieren drei Wochen lang aus, möglichst viele Autokilometer einzusparen, indem wir zu Fuß, mit dem Rad oder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind – oder auch auf einzelne Wege verzichten. Für jeden eingesparten Kilometer wirfst du 20 Cent in das Kilometersparschwein. Am Ende des Experiments verdoppelt ein Sponsor den Betrag im Sparschwein. Mit dem Geld könnt ihr dann gemeinsam etwas schöneres machen, als im Stau zu stehen...

 

Welche Möglichkeiten hast du, anders mobil zu sein? Was brauchst du zu einem bewussten Umgang mit deiner Mobilität? Gemeinsam mit einem Mobilitätsexperten finden wir buchstäblich neue Wege für den Alltag.

 

 

 

 

Nach einem informativen Vortrag über eine gesunde und ausgewogene Küche vor allem für Kinder probieren wir schmackhafte Köstlichkeiten. Gemeinsam mit Profis machen wir einen gesunden, vollwertigen Speiseplan für die Familie.
 

 

 

 

Wir schlachten gemeinsam ein Schwein. Das Dabeisein schärft das Bewusstsein für unsere Nahrung. Mit diesem Bewusstsein diskutieren wir über Werte und Alternativen zum (täglichen) Fleisch. Und wir gehen den Fragen nach: wie oft in der Woche können wir Fleisch essen, wenn wir (die Gruppe) uns quasi ein Schwein teilen müssen? Und was essen wir dazwischen?

 

 

Gemeinsam machen wir aus, wie wir auf dem Weg zum Training auf Alternativen zum Auto zurückgreifen können. Und weil der Weg vom Training nachhause oft im Dunkeln vor sich geht, gibt’s während des Starts einen kostenlosen Rad- und (vor allem) Beleuchtungscheck.

 

 

 


Im Rahmen eines zweistündigen Infoabends möchten wir mit Hilfsmitteln wie einem kleinen Lebensmittelquiz, Rezeptsammlungen und individuellen Ernährungsplänen zeigen, dass eine bewusste und ausgewogene Ernährung ein Gewinn an Lebensqualität und Gesundheit und ein aktiver Beitrag zur Fitness ist.

 

 

Zu Beginn des Experiments erkundigen wir uns über die soziale und gesundheitliche Bedeutung des gemeinsamen Weges für die Kinder. Außerdem organisieren wir die Elternbegleitung für das Kinderzügle – die Lokführerin sozusagen – und schaffen gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Vorsorge und Sozialmedizin Sicherheit über Rahmenbedingungen, Rechtliches und Haftungsfragen.

 

 


Diese Experimente sind Vorschläge

Wenn du für deine Gruppe, deinen Verein oder dein Unternehmen andere Ideen hast, dann melde dich bei uns! Solange es sich um die Themen Mobilität oder Ernährung und die grunsätzliche Idee, CO2 zu reduzideren dreht, sind wir dabei!