Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Wissenswertes

Probier amol... die Gemüsekiste

Probier amol... die Gemüsekiste
Wochenmärkte oder die meisten Hofläden haben bei allem Charme den Nachteil, dass sie aufgrund mehr oder weniger beschränkter Öffnungszeiten nicht für alle erreichbar sind. Was soll ich tun, wenn ich den ganzen Tag arbeiten muss, aber trotzdem frisches und heimisches Gemüse kaufen möchte? Die Lösung liegt in der Gemüsekiste. Sie bringt in einem festgelegten Rhythmus frisches Gemüse direkt vom Feld vor deine Haustüre. In fast ganz Vorarlberg und frei Haus!

CO2-Bilanz: Menüs im Vergleich

Für zuhause relativ klar: wir kaufen die Lebensmittel selbst ein, wir entscheiden, was wir kochen und was wir essen. Weniger Fleisch (dafür in bester Qualität), mehr Alternativen wie Gemüse oder Getreide. Soll das die Energie- und Klimaauswirkungen unserer Ernährung tatsächlich verbessern, sollte auf saisonales Gemüse mit kurzen Transportwegen und möglichst wenig Kunstdüngereinsatz (daher bio) zurückgegriffen werden.

Was für zuhause gilt, gilt auch in der Kantine oder im Gasthaus. Doch ist es tatsächlich so, dass Gerichte ohne oder mit wenig Fleisch eine bessere CO2-Bilanz aufweisen? Ja, sagen wir. Denn wir haben uns einen aktuellen Menüplan aus der Kantine eines Vorarlberger Unternehmens angeschaut und die CO2-Bilanz errechnet.

RSS - Wissenswertes abonnieren