• Frisches Gemüse bequem vor die Haustür?

    Mach's wie Sonja und Elmar aus Fußach

    und erweitere deinen Gemüsehorizont.

  • Fit, gesund und umweltbewusst!

    Mach's wie Elisabeth aus Scheidegg

    und gestalte deine Ernährung klimafreundlich!

  • Auf Entdeckungsreise mit Bus und Bahn

    Mach's wie Anja & Co. aus Götzis

    und sei clever mobil!

Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Probier amol

Kokoseintopf mit Wintergemüse

Kokoseintopf mit Wintergemüse

So schmeckt Wintergemüse richtig fein und macht als Hauptgericht eine gute Figur. Mit Kokosmilch verleihst du dem Wintergemüse einen Hauch von Exotik. ​

Pikanter Topfenkuchen

Pikanter Topfenkuchen

Ein simples aber köstliches Rezept: Der pikante Topfenkuchen mit Kräutern und Frühlingszwiebeln. Schmeckt herrlich und ist ganz schnell gemacht. Genieße ihn warm oder kalt. Guten Appetit!

Winterliche Kürbistarte mit Sauerkraut

Gemüse ist eine der wichtigsten Alternativen zu Fleisch. Es ist gesund, nahrhaft, lecker und vielfältig. Wer sich beim Einkauf von Gemüse an den drei Schlagworten saisonal, regional und bio orientiert, macht schon sehr viel richtig auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Ernährung.

Sei wild und frech und wunderbar!

Kartoffel-Steckrübenpüree
Das haben sich Lisa und Daniela zu Herzen genommen und in Hohenems einen Bioladen samt gemütlichem Cafè gegründet: Frida. Und weil Fridas Grundsätze mit der Probier amol-Idee unheimlich gut übereinstimmen, stellen wir dir hier eine ihrer Kochideen vor.

Probier amol-Rezepttipp: Apfelstrudel-Schnecken

Apfelstrudel-Schnecken
Nadin Hiebler ist die Glücklichmacherin und betreibt den Foodblog "dieglücklichmacherei.com", dessen Durchlesen möglicherweise die kulinarischen Fähigkeiten, jedenfalls aber die Laune hebt. Wir präsentieren dir heute einen von Nadins Stimmungshebern für den Herbst: süß und lecker.  

10.000 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben bei Probier amol mitgemacht

Der Layman's Report zum Projekt EKO-LIFE
und zusammen sensationelle 2.000 Tonnen CO2 eingespart. Respekt! Wir haben Probier amol einer umfassenden Evaluierung unterzogen und dabei ein paar beeindruckende Zahlen und Ergebnisse zutage gefördert. Die wesentlichsten Erkenntnisse und einen Rückblick über drei Jahre Probier amol haben wir im Rahmen eines Kurzberichts zusammen gefasst.

Einmal von Vorarlberg nach Australien

Schade fand es Christine Feistenauer schon seit geraumer Zeit, dass gerade in der e5- und Öko-Gemeinde Mäder viele Kinder mit dem Auto in den Kindergarten und in die Schule gebracht wurden. Oft sei kein langer Schulweg, sondern schlicht Bequemlichkeit der Grund, wie die zweifache Mutter erklärt. „Ich bin der Meinung, Kinder sollten nicht nur bequem im Auto chauffiert werden.“
Wenig überraschend also, dass sich die Lehrerin für musikalische Früherziehung schnell vom Probier-amol-Fieber anstecken – und ihr Kindergarten- sowie Schulkind im Rahmen des Experiments „Klimameilen sammeln“ fleißig Distanz zurücklegen ließ.

Seiten

Neuigkeiten und Veranstaltungen abonnieren