Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Best of the Best!!!

Eine große Ehre ist uns am 23. Mai 2018 zuteil geworden: Probier amol ist von EU-Umweltkommissar Karmelu Vella im Rahmen der LIFEAwards 2018 als "Best of the Best LIFE Projects" in der Kategorie "Climate Action" ausgezeichnet worden - als einziges Projekt aus Mitteleuropa übrigens. Wir teilen uns die Ehre mit acht weiteren Projekten (aus gesamt 430), die 2016 und 2017 abgeschlossen und in insgesamt drei Kategorien ausgezeichnet wurden.

Projektleiterin Karin Feurstein-Pichler und Wolfgang Seidel vom Energieinstitut Vorarlberg haben die Auszeichnung in Brüssel entgegen genommen.

EU Kommissar
EU-Umweltkommissar Karmenu Vella freut sich mit Karin Feurstein-Pichler und Wolfgang Seidel

Landesrat Christian Gantner hat sich den Gratulationen nach der Rückkehr der beiden aus Brüssel gleich angeschlossen: "Die große Beteiligung am Projekt 'Probier amol' zeigt, dass es sehr vielen Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern ein Anliegen ist, zum Gelingen der Energieautonomie beizutragen. Und es freut mich sehr, dass die engagierte Arbeit der Projektpartner rund um das Energieinstitut Vorarlberg auch in Brüssel Anerkennung findet."

LRG Best of the Best
Landesrat Christian Gantner gratuliert Projektleiterin Karin Feurstein-Pichler, Wolfgang Seidel und Josef Burtscher (Energieinstitut Vorarlberg) zur hohen Auszeichnung.

Das finden wir auch und geben den Dank gleich weiter an alle, die zum Gelingen von Probier amol beigetragen und das Projekt zu einem der allerbesten LIFE-Projekte gemacht haben: Die Projektpartner von Allmenda, FH Voralrberg und Österreichischem Ökologie Institut und natürlich und vor allen anderen die zahlreichen engagierten und begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den 24 Probier amol-Experimenten und unsere zwölf Testimonials, die sich dazu bereit erklärt haben, ihre Geschichten aus den Experimenten zu erzählen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie haben viele Vorarlbegerinnen und Vorarlberger dazu inspiriert, Schritte zur Energieautonomie zu setzen.

Mehr zu den LIFEAwards 2018 findest du hier.