Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Tipps

Winterliche Kürbistarte mit Sauerkraut

Gemüse ist eine der wichtigsten Alternativen zu Fleisch. Es ist gesund, nahrhaft, lecker und vielfältig. Wer sich beim Einkauf von Gemüse an den drei Schlagworten saisonal, regional und bio orientiert, macht schon sehr viel richtig auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Ernährung.

Probier amol-Rezepttipp: Apfelstrudel-Schnecken

Apfelstrudel-Schnecken
Nadin Hiebler ist die Glücklichmacherin und betreibt den Foodblog "dieglücklichmacherei.com", dessen Durchlesen möglicherweise die kulinarischen Fähigkeiten, jedenfalls aber die Laune hebt. Wir präsentieren dir heute einen von Nadins Stimmungshebern für den Herbst: süß und lecker.  

Probier amol-Rezepttipp: Kürbis Apfel Gulasch mit Safran-Risotto

Kürbis Apfel Gulasch mit Safran-Risotto. (c) eaternity.org

Weil die Lasagne vom letzten Mal so lecker war, liefern wir hier nochmal ein Rezept von eaternity.org. Diesmal ein zünftiges Gulasch - für die Fastenzeit natürlich ohne Fleisch. Zum Rezept gelangst du über den folgenden Link. Auf der Seite von eaternity.org findest du übrigens noch mehr Rezepte samt Klimabilanz. Einfach für die eaternity-App registrieren und loskochen.

Probier amol-Rezepttipp: Nussige Spinat-Linsen-Lasagne mit Birnen

Der Probier amol-Rezepttipp stammt dieses Mal von einer super Plattform aus der Schweiz, nämlich eaternity.org. Dort kannst du dich sehr detailliert über die Klimabilanz von verschiedenen Gerichten informieren und gleich klimafreundliche Rezepte nachkochen. Unsere Empfehlung heute: eine nussige Spinat-Linsen-Lasagne mit Birnen. Das Rezept findest du hier. Enjoy!

Probier amol... die Gemüsekiste

Probier amol... die Gemüsekiste
Wochenmärkte oder die meisten Hofläden haben bei allem Charme den Nachteil, dass sie aufgrund mehr oder weniger beschränkter Öffnungszeiten nicht für alle erreichbar sind. Was soll ich tun, wenn ich den ganzen Tag arbeiten muss, aber trotzdem frisches und heimisches Gemüse kaufen möchte? Die Lösung liegt in der Gemüsekiste. Sie bringt in einem festgelegten Rhythmus frisches Gemüse direkt vom Feld vor deine Haustüre. In fast ganz Vorarlberg und frei Haus!

CO2-Bilanz: Menüs im Vergleich

Für zuhause relativ klar: wir kaufen die Lebensmittel selbst ein, wir entscheiden, was wir kochen und was wir essen. Weniger Fleisch (dafür in bester Qualität), mehr Alternativen wie Gemüse oder Getreide. Soll das die Energie- und Klimaauswirkungen unserer Ernährung tatsächlich verbessern, sollte auf saisonales Gemüse mit kurzen Transportwegen und möglichst wenig Kunstdüngereinsatz (daher bio) zurückgegriffen werden.

Was für zuhause gilt, gilt auch in der Kantine oder im Gasthaus. Doch ist es tatsächlich so, dass Gerichte ohne oder mit wenig Fleisch eine bessere CO2-Bilanz aufweisen? Ja, sagen wir. Denn wir haben uns einen aktuellen Menüplan aus der Kantine eines Vorarlberger Unternehmens angeschaut und die CO2-Bilanz errechnet.

Probier amol neue Rezepte

Wie bereits berichtet hat die aqua mühle Frastanz die MarktbesucherInnen im Rahmen unserer Interventionen mit Aufstrichen und selbstgebackenem Brot verköstigt. Heute stellen wir für all jene unter euch, die nicht vor Ort dabei sein konnten, zwei weitere Rezepte zur Verfügung. Da die Pilz Saison bald startet gibt es einen herzhaften Wallnuss-Steinpilz-Chili Aufstrich und ein Rezept für köstliche Dinkelbrötchen.

RSS - Tipps abonnieren