Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Winterliche Kürbistarte mit Sauerkraut

Zutaten für eine Tarteform Durchm. 22 cm

  Für den Teig:
150 g Mehl
6 EL Olivenöl (kaltgepresst)
  Wasser nach Bedarf
  Salz, Pfeffer, Chilipulver
   
  Für die Füllung:
300 g Hokkaidokürbis
100 g Sauerkraut
1 große Zwiebel
2 Stk. Knoblauchzehen
30 g getrocknete Tomaten in Öl
4 TL Tomatenöl
1 TL getrocknete Chiliflocken
  frischer oder getrockneter Thymian und Rosmarin
  Salz, Pfeffer gemahlen
   
  Für die Glasur:
3 Eier Gr. M
150 ml Schlagrahm
  Öl für die Form

Und so wird's gemacht:

Für den Teig alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Anschließend die Tarteform mit Öl auspinseln und den Teig in der Form gleichmäßig auslegen. An den Rändern den Teig etwas hochziehen.

Kürbis in dünne Stifte schneiden. Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch, Tomaten, Thymian und Rosmarin (soweit er frisch ist) fein hacken. Alles mit mit dem Sauerkraut, dem Tomatenöl und den restlichen Gewürzen in einer Schüssel vermischen bis sich alles gut verteilt hat. Die Masse in der Backform auf dem Teig verteilen.

Die Eier für die Glasur mit dem Schlagrahm verquirlen und gleichmäßig über die ganze Tarte gießen bis alles schön bedeckt ist.

Das Ganze dann in den Ofen schieben und bei 200°C 30 min zusehen wie es immer leckerer aussieht.

Wenn die oberste Schicht schon leicht goldbraun ist, die Tarte herausnehmen und heiß und dampfend servieren.

www.frida-bio.at