Jeder kann zur Energieautonomie beitragen.

Initiative zeigen, handeln und mitmachen.

Probier amol-Rezepttipp: Nussige Spinat-Linsen-Lasagne mit Birnen

Das brauchst du

160 g Lasagneblätter
2 Knoblauchzehen
100 g Zwiebeln
100 g Rote Linsen
250 g Tomaten aus der Dose
60 g Knollensellerie
100 g Karotten
300 g Spinat
eine Birne
45 g Mandelmus
300 ml Milch
20 g Mehl
60 g gehackte Haselnüsse
  Gemüsebrühe, Öl, Oregano, Zimt, Salz, Pfeffer, Muskat

So geht‘s

Linsenragout: Die Hälfte der Zwiebeln goldbraun in etwas Öl dünsten. Karotten, Knollensellerie, eine Knoblauchzehe und Linsen zugeben, 2 Min. mitdünsten. Tomaten, ca. 100 ml Gemüsebrühe beigeben. Etwa 15 Min. kochen (soll al dente sein). Würzen mit Oregano, Zimt, Pfeffer und mit Salz abschmecken.

Spinatfüllung: Restliche Zwiebeln goldbraun dünsten, Spinat und 2. Knoblauchzehe beifügen. Auf niedriger Stufte kurz köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Mandelmus mit Milch mischen und langsam erhitzen (gut rühren). Mehl in wenig Wasser auflösen und der warmen Mandelmasse beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Birne in Scheiben schneiden. Lasagne in feuerfeste Form einschichte. Alternierend jeweils Lasagne- blätter, gehackte Haselnüsse, Linsenragout, Spinat, Birne (nur einmal). Oberste Schicht Lasagneblätter mit Mandelmus-Sauce übergiessen und Haselnüssen garnieren.

Im Ofen, ohne Vorheizen, auf 225 °C ca. 30 Min. backen.

Details zur Klimawirksamkeit dieses Gerichts findest du hier.

eaternity.org

Dieses Rezept stammt von der klasse Website www.eaternity.org. Dort findest du eine laufend vergrößte Auswahl an sorgfältig zusammengestellten klimafreundlichen Rezepten samt detaillierter Angaben über die CO2-Werte der einzelnen Zutaten. Einfach für die kostenlose App anmelden und loskochen! Danke an eaternity.org für's Rezept!